Von Gaffertape und Lackaustausch

Oschersleben hat für die RRVGT eine besondere Bedeutung. Als designierte Heimstrecke bildet die nördlichste Strecke Deutschlands auch den zentralen Punkt der RRVGT Jünger. Aus diesem Grund starten wir mit RaceRoom Racing Experience von hier aus in die Saisons mit dem SimRacer. Diesen Sommer heißt es die frontangetriebenen Audi TT zu bändigen und zu beherrschen. Wie auch der reale Audi TT Cup startetete die RRVGT diesen Sonntag in eine neue Saison mit dem alseitsbeliebten Ingolstädter Sportwagen. 

 

In Hockenheim zeigte Philip Ellis mit einem Doppelsieg mit wem zu Rechnen ist. Genau dies hatte auch RRVGTler Gianni Nicosia vor, der noch kurz vor dem Start ins Rennwochenende mit technischen Problemen an seinem Thrustmaster zu kämpfen hatte. Wie zu guten alten Tourenwagentagen gab es ein Geheim-Mittel! Gaffer Tape sorgte nun bei dem 33jährigen Italiener für ein notdürftig geflicktes Lenkrad.

 

Von nun an führte kein Weg an dem Titelträger der ersten GT3 Saison vorbei. Er gab das Tempo im freien Training und im Zeittraining an. Einzig Geburtstagskind Steffen Breitfeld konnte mit ihm mithalten. Für eine Überraschung sorgte Malte Schneider, der mit P3 auch seinen Teamkollegen hinter sich lassen konnte.

 

Im Rennen war kein Kraut gegen Gianni gewachsen. Hinter ihm ging es aber ordentlich zur Sache und so wurde das Feld ordentlich durchgemischt. In beiden Rennen sicherte sich Steffen Breitfeld P2. Der dritte Platz in Rennen eins ging an Malte Schneider, im zweiten Rennen sah Fabio Pietryga als dritter die Zielflage.

 

Das mittlere und hintere Starterfeld sorgte mit runden langen Duellen für viel Action für den Zuschauer:

 

Zur Übertragung

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0