Feuer frei für Stage 3

Raus aus dem Motodrom, rauf auf die Zielgerade. Das ist nicht nur exakt das, was unsere RRVGT3 Fahrer am kommenden Samstag auf dem Hockenheim Grand Prix Kurs erwartet, sondern steht auch sinnbildlich für die Meisterschaft. Wir befinden uns in der dritten und damit letzten Stage und so langsam aber sicher werden sich die Karten gelegt.
 
Patrick Czaja, der mit einem kleinen Punktepolster in das Rennen rein starten kann, darf sich im letzten Drittel der Meisterschaft aber keineswegs schon zu sicher sein. Er wird die volle Konzentration brauchen. Hinter Czaja tobt indes der Kampf um die Plätze, betrachtet man das Zwischenergebnis um die “Streicher” bereinigt. Lukas Kolb steht mit 277 Zählern nur hauchdünn vor Tim Stratmann (275 P), Ronald Höhe (272 P), Jerome Weiland (272 P) und Lukas Salenga (271 P). Wie man an den Punkteständen erkennen kann, ist es also jedem der Fahrer noch ohne weiteres möglich Kolb von der ersten Verfolgerposition zu stoßen und die Jagd auf Czaja zu eröffnen. Nichtsdestotrotz sieht Kolb es gelassen: “Ich bin entspannt!”, lässt er uns kurz und knapp wissen. Auch der Einzug in die Top 10 ist heiß umkämpft. Dort schenkt sich das Vierergrüppchen um Thorsten Pietryga (244 P), Manfred Gnadl (242 P), Daniel Bucher (241 P) und Lars Zerwan (241 P) nichts und zeigen, dass die Saison auch im vorderen Mittelfeld noch im vollen Gange ist.
 
Verpasst also auf keinen Fall den heißen Tanz auf dem Hockenheimring.
 
Start ist am 22.02.2020 ab ca. 20:10 Uhr
 
Natürlich werden wir für euch auch wieder live dabei sein:
https://www.youtube.com/c/RealRacingVirtualGT/live

RaceRoom / Sector3 Studios / RRVGT.de / cmd.network /