An der Nordseeküste...

Nur noch wenige Tage bis es für das Feld der DTM’92 Summer Series weiter geht. Die nächste Station ist Zandvoort. Gefahren wird auf der “National” Variante. Nach den Läufen in Zolder und am Salzburgring haben die Fahrer sich so langsam aber sicher auf ihre Autos eingegroovt und die verschiedenen Streckencharakteristika zu den jeweiligen Fahrzeugstärken zuordnen können. Es bleibt abzuwarten, ob die PS-starken 6 und 8-Zylinder, oder aber die agilen 4-Zylinder Fahrzeuge auf der kurzen Variante dieses Tracks triumphieren werden.

Das Tableau wird derzeit von Bastian Zenefels in seinem BMW M3 angeführt. Zenefels konnte sich auch schon ein kleines Polster schaffen. “Zandvoort ist auf jeden Fall angenehmer für mich, als der Salzburgring.”, lässt er uns wissen. “Aber die anderen Fahrer kann ich absolut noch nicht einschätzen.” Malte Schneider, der mit Benny de Groot punktgleich auf Platz 2 steht, wird versuchen mit seinem Opel, die schnelle letzte Kurve, mit möglichst viel Schwung mitzunehmen, um den Top-Speed-Vorteil zu nutzen. Und auch Bernd Antony, der mit seinem Audi einen tollen 3. Platz in Österreich geholt hat, wird sicher wieder alles aus seinem Fahrzeug rausholen.

Schaltet also unbedingt am 08.06.2019 ein

Fahrerbesprechung: 19:45 - 20:00 (15 Minuten, RRVGT Teamspeak)
Training: 20:00 - 20:10 (10 Minuten, Join-Phase)
Qualifikation: 20:10 - 20:30 (20 Minuten)
Rennen: 20:30 - 21:10 (40 Minuten)

Den Livestream findet ihr wie immer hier: https://www.youtube.com/c/RealRacingVirtualGT/live

Alle weiteren Infos gibt’s im Forum: https://forum.rrvgt.de/index.php?board/269-dtm-92-summer-series-2019/


RaceRoom / Sector3 Studios / RRVGT.de / cmd.network / RaceApp