1992 Spektakel pur in Deutschlands Tourenwagen Meisterschaft

Erinnern wir uns an das Wochenende vom 3. - 5. April 1992. Titelverteidiger Audi war vom Pech verfolgt. Bei Testfahrten ging der eigentliche Einsatz-Motor hoch und im freien Training am Freitag räumte Mercedes Pilot Jörg van Ommen aufgrund Bremsversagens Hans Joachim "Striezel" Stucks Audi V8 quattro ab - ein weiterer Totalschaden bei der Truppe aus Ingolstadt. "Zwei Totalschäden in einer Woche - Das ist zuviel!" resümiert Audi-Rennleiter Dieter Basche. Zu diesem Zeitpunkt ahnt er noch nicht, dass für die Audis noch schlimmer kommen wird. Einzig der Meister von 1991, Frank Biela, konnte mit Position 3 und dem Podium beim ersten Rennen das Audi Debakel halbwegs begrenzen. Alle anderen Audis hatten große Probleme mit den hochgezüchteten V8 Saugern. In den Rennen war kein Kraut gegen die Michelin bereiften 190er Zakspeed Mercedes von Kurt Thiim und Roland Asch gewachsen, während die Bridgestone bereiften Stuttgarter mit Reifen-Problemen zu kämpfen hatten.

Kurt Thiim gewann beide Rennen in Zolder. Bei der RRVGT wird Thiims Diebels-Daimler von Benjamin deGroot im IceBären Team pilotiert. Dieser ist dieses Wochenende leider verhindert und wird durch Chris Schulze von Virtual-Touringcars.com vertreten.

 

Los geht es mit der kommentierten Übertragung um 19:20 Uhr auch Heute mit einem Kommentatorenduo. Dieses mal wird Felix vom Publikumsliebling aus der FR2 Thomas Bienert unterstützt.

 

Ab 19:20 LIVE
http://twitch.tv/rrvgt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0